Offpage Optimierung

Was ist Offpage-Optimierung?

Unter der Offpage-Optimierung versteht man im Zuge der Suchmaschinenoptimierung die Maßnahmen zur Optimierung einer Webseite, die extern stattfindet, also nicht auf der eigentlichen Seite selbst. Ziel ist die Verbesserung des Suchmaschinenrankings.

Der Begriff der Offpage-Optimierung umfasst alle Maßnahmen, die im Rahmen der Suchmaschinenoptimierung ergriffen werden. Die Suchmaschinenoptimierung als solche verfolgt das Ziel, eine Webseite in den Suchmaschinenergebnissen höher ranken zu lassen. So können User die Webseite schneller finden und der Traffic auf der Page erhöht sich.

Die Offpage-Optimierung stellt dabei das Gegenstück zur Onpage-Optimierung dar, bei der die Maßnahmen innerhalb der Webseitenstruktur ergriffen werden. Bei der Offpage-Optimierung werden ausschließlich externe Maßnahmen genutzt, um das Ranking in den Search Engine Result Pages (SERP) zu verbessern. Wichtigstes Element dieser offpage stattfindenden Maßnahmen sind Links, die von anderen Webseiten auf die eigene Webseite verlinken. Für den Webseitenbetreiber bedeutet das in erster Linie, dass der Einfluss auf die Optimierung sehr stark limitiert ist, anders als bei der Onpage-Optimierung. Aus diesem Grund wird den Webseitenbetreibern im Rahmen der Suchmaschinenoptimierung empfohlen, zunächst Maßnahmen bei der Onpage-Optimierung zu ergreifen. Hier kann die Optimierung nämlich stark von den Betreibern beeinflusst werden. Wenn im Rahmen der Onpage-Optimierung alle Mittel genutzt wurden, so können sich Betreiber der Offpage-Optimierung widmen, die wesentlich größere Spielräume eröffnet. Im Rahmen der Suchmaschinenalgorithmen überwiegen die Maßnahmen der Offpage-Optimierung schon länger die der Onpage-Optimierung.

Maßnahmen der Offpage-Optimierung

Die Offpage-Optimierung setzt sich mit der digitalen Reputation einer Webseite auseinander. Beeinflussen kann man diese durch die Zahl der externen Links, die auf die eigene Webseite verweisen. Im Zentrum dieser Maßnahme steht ein guter Linkaufbau. Das Linkbuilding ist notwendig, um eine Webseite außerhalb des eigenen Einflussrahmens optimieren zu können. Die extern gesetzten Links, die auch Backlinks genannt werden, sind wichtigstes Element. Je mehr dieser Links auf anderen Seiten gesetzt werden, desto höher ist auch das Ansehen der Seite in der Suchmaschine. Die Zahl der Links addiert sich zur sogenannten Link Popularity, unter der man die Gesamtheit aller auf die eigene Webseite verweisenden Links versteht. Mit einer hohen Link Popularity wird auch ein höheres Ranking bei den Ergebnislisten der Suchmaschine erreicht. Dennoch sollten Backlinks nicht wahllos gesetzt werden. Denn die Suchmaschinen erkennen mittlerweile, ob beide Seiten, Seite auf der Backlinks platziert werden und eigene Webseite, thematisch überhaupt etwas miteinander zu tun haben. Denn das Linksharing und der Austausch von Backlinks wird von Webseiten nicht gerne gesehen. Daher ist es wichtig die qualitativen Bezüge voranzustellen. Qualität der Backlinks schlägt mittlerweile die Quantität der Links.

Auch der Backlinkaustausch wird mittlerweile von den Suchmaschinenbots nicht mehr berücksichtigt. Daher sollte auf reziproke Maßnahmen verzichtet werden. Im Rahmen der Suchmaschinenoptimierung sind asymmetrische Linksetzungen am sinnvollsten. Ein größeres Netz an thematisch verwandten Webseiten verspricht den größten Erfolg. Doch darüber hinaus sind auch die Platzierung und die Art des Backlinks wichtig. Der Backlink sollte im Content integriert werden, am besten mit einem weichen Anker, also in Form einer Textphrase. Darüber hinaus sollte der Link weiter oben im Text gesetzt werden. Im ersten Drittel empfiehlt sich am meisten. Bei kleineren Texten innerhalb der ersten 100 Wörter. Auch in Artikelverzeichnisse können Backlinks gesetzt werden. Im Grunde überall, wo es möglich ist Textelemente einzufügen.

Beispiel

Ein Online-Magazin zum Thema Medizin wird für die hohe Qualität der Beiträge geschätzt. Viele weitere Webseiten verlinken daher auf Artikel der Webseite, wodurch diese an Link Popularity gewinnt. Im Gegenzug erhalten auch die Bewerber oft Backlinks. Es findet eine Offpage-Optimierung statt, wodurch die Webseite in den Suchmaschinenergebnislisten besser gerankt werden.

Weitere zufällige Begriffe

Kostenlose SEO-Analyse anfordern!

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Folge uns auf Facebook

Was ist der Page-Rank und ist dieser noch “aktuell”?

Allgemein
0
Der Page Rank ist ein Google-Algorithmus zur Messung der Linkpopularität einer Webseite. Für einen hohen Page Rank sind die Anzahl der eingehenden Links sowie die Stärke der verlinkenden Seite von einer großen Bedeutung. Dabei geht Google bei der Ermittlung des Page Ranks rekursiv vor. Das heißt, Google bewertet zunächst die…

Was ist die Sandbox?

Allgemein
0
Die Sandbox ist ein Prüffilter von Google zur Beurteilung frischer Seiten. Dabei ist es umstritten, ob dieser Prüffilter auch tatsächlich existiert. Die Vermutung kam in Teilen der SEO-Szene mit einem Google-Update im Jahr 2004 auf, als auf einmal viele neue Seiten unnatürlich lange stagnierten oder starken Schwankungen unterworfen waren. Sollte…

Was kostet SEO?

Allgemein
1 Kommentar
Dieser Artikel richtet sich vor allem an kleine und mittelständische Unternehmer, die gern die Suchmaschinenoptimierung (SEO) auslagern würden. Oft verhält es sich so, dass diese Unternehmer nicht in der SEO-Branche aktiv sind und deshalb nicht richtig einschätzen können, was legitime Preise für die Suchmaschinenoptimierung und die Verbesserung der Internetpräsenz sind.…
Menü