Metasuchmaschine

Was ist die Metasuchmaschine?

Unter einer Metasuchmaschine versteht man eine Suchmaschine, die nicht mit einem eigenen Index arbeitet, sondern Informationen über Datenbanken anderer Suchmaschinen bezieht.

Anders, als beispielsweise Google, arbeiten Metasuchmaschinen nicht mit eigenen Datenbeständen und besitzen daher, anders als normale Suchmaschinen, keinen eigenen Index zur Bewertung der Webseiten. Wird vom User eine Anfrage an eine Metasuchmaschine gestellt, so schickt diese einen Befehl an weitere Suchmaschinen und greift auf deren Datenbestände zu, anstatt ihres eigenen Index. Diesen Prozess nennt man Metasuche. Die Metasuchmaschine leitet die Suchanfrage dabei parallel an mehrere Suchmaschinen weiter und sammelt die Ergebnisse der Suchmaschinen. Für die Ergebnisanzeigen werden diese noch von der Metasuchmaschine aufgearbeitet. Doppelte Suchergebnisse in der Liste werden gestrichen. Die Trefferergebnisse werden im Anschluss von der Metasuchmaschine bewertet und intern gerankt. Dem User wird dann dieses Ranking angezeigt.

Ursprung der Metasuchmaschinen

Ihren Ursprung findet die Idee der Metasuchmaschinen in den 90er Jahren. In den USA wurde zu dieser Zeit erstmals die Metasuchmaschine Webcrawler im Zuge eines Forschungsprojekts der University of Washington entwickelt. Mit MetaGer kam ein Jahr später die erste Metasuchmaschine auf den europäischen Markt. Die Zahl der Metasuchmaschinen ist seither stetig angestiegen. Während Metacrawler, MetaGer und Ixquick weiter zu den bekanntesten ihrer Art gehören, gibt es auch eine große Zahl an branchenspezifischen Metasuchmaschinen.

Vorteil

Die Metasuchmaschinen Definition besagt, dass Informationen nur ausgewertet und zusammengefasst werden. Das bringt viele Vorteile mit sich. Dieser Prozess ist wesentlich komplizierter als der eigentliche Suchprozess, der hinter einer Suchanfrage steckt. Während normale Suchmaschinen in kürzester Zeit Millionen Suchergebnisse anzeigen können, brauchen Metasuchmaschinenanfragen länger. Das liegt daran, dass die Ergebnisse der Suchmaschinen zunächst gesammelt, gefiltert und gerankt werden müssen. Dieser Prozess wird dabei mehrfach wiederholt. Der User muss zwar länger auf das Suchergebnis warten, erhält dafür aber eine größere Bandbreite an Suchtreffern, die oft auch themenrelevanter sind, als Ergebnisse normaler Suchmaschinen.

Beispiele

Ein User sucht nach den besten Ergebnissen für Flüge, um seinen Urlaub möglichst kostengünstig zu planen. Auf Google findet er aber nicht das, was er sucht. Er besucht die Metasuchmaschine meta.fly, um dort sein Glück zu versuchen. Diese Suchmaschine sammelt Ergebnisse über die Suchmaschinen verschiedener Airlines und Fluganbieter. Der User wird hier fündig.

Weitere zufällige Begriffe

Kostenlose SEO-Analyse anfordern!

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Folge uns auf Facebook

328% mehr Traffic nach nur 3 Monaten! (+ teaminterne Onpage-Vorlage für Dich)

Case Studies
0
Full Service Thumbnail
Wer kennt es nicht? Die eigene Webseite stagniert seit Monaten im Traffic und den Einnahmen. Man baut massenhaft Backlinks auf und fügt neuen, guten Content hinzu, jedoch passiert absolut nichts. Die Seite wächst immer mehr in ihrer Größe, doch performt leider unerklärlicherweise immer schlechter… Kurzer Einschub: Dieses Szenario sollte einem…

Was ist der Page-Rank und ist dieser noch “aktuell”?

Allgemein
0
Der Page Rank ist ein Google-Algorithmus zur Messung der Linkpopularität einer Webseite. Für einen hohen Page Rank sind die Anzahl der eingehenden Links sowie die Stärke der verlinkenden Seite von einer großen Bedeutung. Dabei geht Google bei der Ermittlung des Page Ranks rekursiv vor. Das heißt, Google bewertet zunächst die…
Menü