Google Bowling

Was ist Google-Bowling?

Unter Google-Bowling, wörtlich mit „Google Kegeln“ übersetzbar, versteht man eine Methode, mit der konkurrierenden Webseiten innerhalb der Suchmaschinen Schaden zugefügt werden soll.

Der Google-Bowling Definition nach ist unter der Methode eine Vorteilsnahme zu verstehen. Ziel ist es, anderen konkurrierenden Seiten Schaden zuzuführen. Wird eine Domain nicht in einer Suchmaschine aufgelistet, so ist darunter eine nicht wettbewerbsfähige Domain zu verstehen. Hier greift die Google-Bowling-Methode an. Der Schwachpunkt wird insofern ausgenutzt, dass Konkurrenten aus dem Index der Suchmaschine Google, der am häufigsten genutzten Suchmaschine, herausgestrichen oder schwächer bewertet werden. Google verfügt aber über Richtlinien, welche die Manipulation der Rankings sanktionieren und bestrafen.

Wird ein Domain-Besitzer enttarnt auf kriminelle Weise versucht zu haben, seine Bewertung innerhalb einer Suchmaschine mittels Manipulation zu verbessern, wird die Domain von der Suchmaschine automatisch herabgewertet oder sogar ganz aus der Datenbank entfernt. Dieses Prinzip macht sich das Google-Bowling zu Nutze.

Um eine fremde Webseite aus dem Index zu entfernen oder sie zumindest herabzustufen, muss die Domain der Konkurrenz mehrfach in sogenannte Link-Listen eingetragen werden. Diese werden von Google allerdings als Spam kategorisiert und erkannt und sind daher nicht zulässig.

So kann sich der eigentliche Webseitenbetreiber noch so vorschriftsgemäß und ordentlich verhalten, wird aber durch das Google-Bowling von seinen Konkurrenten geschwächt. Diese Methode ist krimineller Natur und entspricht nicht den Vorschriften und Richtlinien des Suchmaschinenbetreibers Google. Die Suchmaschinenbetreiber gehen in jüngster Zeit, im Zuge des wachsenden Onlinehandels, stärker gegen das Google-Bowling vor.

Beispiel

Das Google-Bowling taucht besonders häufig im Bereich des Onlinehandels auf. Die Onlineshops sind vom Google-Ranking besonders abhängig, sodass ein Verlust des Rankings in der Regel mit wirtschaftlichen Verlusten einhergeht. Viele unseriöse Unternehmen bieten das Google-Bowling mittlerweile in großem Stil an und schaden so dem digitalen Klima und Unternehmen. Diese Unternehmen sitzen häufig im Ausland und können daher nur schwer juristisch belangt werden.

Weitere zufällige Begriffe

Kostenlose SEO-Analyse anfordern!

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Folge uns auf Facebook

Was ist der Page-Rank und ist dieser noch “aktuell”?

Allgemein
0
Der Page Rank ist ein Google-Algorithmus zur Messung der Linkpopularität einer Webseite. Für einen hohen Page Rank sind die Anzahl der eingehenden Links sowie die Stärke der verlinkenden Seite von einer großen Bedeutung. Dabei geht Google bei der Ermittlung des Page Ranks rekursiv vor. Das heißt, Google bewertet zunächst die…
Menü