Footerlink

Was bedeutet Footerlink?

Footerlinks sind eine Form von Links, die in den Fußzeilen von Webseiten zu finden sind und in der Regel zur Suchmaschinenoptimierung genutzt werden. Die Definition von Footerlink deutet auf eine Methode zur Verbesserung des Rankings hin, die innerhalb einer Webseite stattfindet. Footerlinks sind meist auf jeder einzelnen Webseite einer Webpräsenz auffindbar.
Mehr erfahren

Was heißt Footerlink?

Der Begriff Footerlink stammt aus dem Englischen und lässt sich mit Fußverbindung übersetzen. Damit spielt die Bezeichnung auf den Ort der Links an. Denn die Footerlinks werden in der Fußzeile der Webseite platziert oder im unteren Teil einer Seite. Ein in der Fußzeile einer Seite gesetzter Link führt oftmals zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder zum Impressum.

Sinn von Footerlinks.

Footerlinks erfüllen mehrere Zwecke. So sollen zum einen Besucher auf andere Angebote der Webseite aufmerksam gemacht werden. Die Linkpopularität und der Traffic der verlinkten Seite wird so erhöht, um mehrere Seiten in den Suchmaschinen besser zu platzieren. Zum anderen wird so die Hauptseite besser geranked. In vielen Fällen sind diese Links aber gar nicht an die Besucher der Seite gerichtet. Meist sind die Footerlinks für Besucher nicht erkennbar, da Schrift und Farbe nicht auffallend sind. Oft ist die Farbe gar an den Hintergrund angepasst.

Eine andere Methode nutzt die Schriftgröße des Links. Lesbar ist die Schrift für das menschliche Auge nicht mehr, Suchmaschinen-Crawler erkennen diese aber dennoch. Im nächsten Schritt werden die Links auf Seriosität geprüft, um natürliche Links von Spam zu unterscheiden. Nicht selten werden Links auch als Verbindung zu Doorway-Pages genutzt.
Mehr erfahren

Wie relevant sind Footerlinks für die Suchmaschinen?

Die Footerlink Definition macht deutlich, dass die Links am unteren Ende der Webseite zu finden sind. Während es früher möglich war mit Footerlinks das Ranking von Webseiten mit einigen tausend Unterseiten zu verbessern, ist das heute nicht mehr so einfach möglich. Die Suchmaschinenbetreiber haben Footerlinks in den Rankingkriterien deutlich abgewertet, sodass Links am Anfang der Seite oder aus dem Inhalt deutlich stärker gewertet werden.

Werden im Fußbereich zu viele Links gesetzt, so kann das in einigen Fällen als Spam angesehen werden. Wer es hier übertreibt, riskiert aus den Indizes entfernt zu werden. Google empfiehlt hier die Footerlinks auf „no-follow“ zu setzen.
Mehr erfahren

Beispiel für Footerlinks.

Footerlinks werden in der Regel in einem abgetrennten Bereich gesetzt. Auf einer weißen Webseite befindet sich am Seitenende ein schwarzer Block, in dem die Links in weißer Farbe gesetzt sind. Durch die kontrastierende Farbe des Footerbereichs wirkt dieser sehr klar und übersichtlich. Die Links sollten nach Kategorien geordnet sein und in einheitlicher Spalten- oder Reihenform stehen.

Weitere zufällige Begriffe

Kostenlose SEO-Analyse anfordern!

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Folge uns auf Facebook

Was ist der Page-Rank und ist dieser noch “aktuell”?

Allgemein
0
Der Page Rank ist ein Google-Algorithmus zur Messung der Linkpopularität einer Webseite. Für einen hohen Page Rank sind die Anzahl der eingehenden Links sowie die Stärke der verlinkenden Seite von einer großen Bedeutung. Dabei geht Google bei der Ermittlung des Page Ranks rekursiv vor. Das heißt, Google bewertet zunächst die…
Menü