Adnetwork

Was ist Adnetwork?

Wenn von einem Adnetwork die Rede ist, dann ist meist ein Netzwerk gemeint, dass Advertiser, also Werbetreibende und Publisher, Webseitenbetreiber zusammenbringt. Zu Deutsch bedeutet Adnetwork Werbenetzwerk. Dieses Netzwerk fungiert so als Mittler zwischen dem Angebot und der Nachfrage.

Der Definition von Adnetwork zufolge ist das Netzwerk ausschließlich zum Verbreiten von Werbung gedacht. Auf diese Weise können Produkte und Dienstleistungen einfacher und effektiver beworben werden. Werbekampagnen beinhalten meist eine Bezahlung des Werbetreibenden an die Webseitenbetreiber. Die Abrechnung erfolgt auf Basis von Pay per Click und Pay per Lead.

Verkauf von Werbefläche

Webseiten enthalten oft viele freie Flächen, die ungenutzt bleiben. Publisher können diese Flächen aber für Werbung freigeben. In diesen Fällen wenden sich die Publisher an das Adnetwork und meldet die Verfügbarkeit von Werbeflächen. Das Adnetwork ist quasi ein Handelsplatz für die Werbeflächen. Ihre Hauptaufgabe ist das vermitteln und verkaufen von Werbeflächen und Werbung. Advertiser können im Adnetwork nach geeigneten und themenrelevanten Flächen suchen, die sich auch in Pixelgröße und Sichtbarkeit unterscheiden können. In der Regel profitieren beide Seiten davon, denn für die Webseitenbetreiber fließt Geld und die Advertiser können ihre Produkte oder auch Webseiten einfach bewerben.

Medien im Adnetwork

Es gibt verschiedene Formen der Werbung. Adnetworks beziehen sich dabei auf unterschiedliche Medien. So kann unter einem Adnetwork auch ein Netzwerk für TV-Werbung oder für Druckmedien verstanden werden. Am häufigsten findet der Ausdruck aber im Bereich der Onlinemedien Verwendung, wo Adnetworks am häufigsten genutzt werden.

Die Werbeflächen, die über die Adnetworks gebucht und gekauft werden können, befinden sich in der Regel auf Webseiten, Blogs und Online-Anwendungen, aber auch auf RSS-Feeds, in Instant Messengern und bei E-Mails. Eine Sonderform stelle Adware dar, Software, die sich über die Einblendung von Werbung finanziert und häufig unerwünscht ist.

Kommt eine Zusammenarbeit von Advertiser und Publisher zustande, so werden die Werbeanzeigen von Adnetwork einem Adserver mitgeteilt. Die Verbindung zur Zielseite wird dann hergestellt, sodass die Werbung passgenau eingebunden werden kann. Die Zusammenarbeit erfolgt meist mit einem Vertrag, der entweder monatlich oder auch jährlich kündbar ist.

Arten von Adnetworks

Die Zahl der verschiedenen Adnetworks ist sehr groß. Bezüglich der Werbeinhalte lassen sich die Adnetworks aber grundsätzlich in drei verschiedene Kategorie unterteilen.

Vertikale Netzwerke ermöglichen dem Advertiser genau zu koordinieren, welche Werbeflächen genutzt werden, um die Werbeanzeigen darzustellen und zu zeigen. Advertiser können sich so einen hohen und hochqualitativen Traffic sichern. Allerdings werden vertikale Netzwerke nur von größeren Advertisern und Marken genutzt, die auf ein medienwirksames Auftreten angewiesen sind.

Blinde Netzwerke bieten sehr interessante Preise, allerdings muss mit einer schlechten Transparenz gerechnet werden. In vielen Fällen können Advertiser nicht steuern, auf welchen Werbeflächen ihre Anzeige geschaltet wird. Oft ist auch nicht klar, auf welchen Medien die Werbung gezeigt wird. Adnetworks ermöglichen sehr häufig die Erstellung einer Negativliste. Werden Werbeflächen dort aufgelistet, können Werbeveröffentlichungen nicht herangezogen werden.

Wer asich auf verhaltens- und kontextbezogene Werbeflächen mit hoher Auswahl konzentrieren möchte, für den kommen sogenannte Targeted Netzwerke infrage. Diese sind gezielt und beziehen auch die Wirkung in Sozialen Netzwerken mit ein.

Was ist Adnetwork im Zusammenhang mit SEO wert?

Adnetworks spielen in der Suchmaschinenoptimierung eine immer größere Rolle. Als fester Bestandteil des SEA-Bereichs (Suchmaschinen-Advertising) beeinflussen die Adnetworks auf indirekte Weise auch das Ranking der Webseiten in den Suchmaschinen. Auch hier kann man allerdings einiges falsch machen. Webseiten, die mit Werbung überladen sind, enthalten oft keinen Mehrwert für den User und so wirkt sich das meist eher negativ auf das Ranking aus.

Weitere zufällige Begriffe

Kostenlose SEO-Analyse anfordern!

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Folge uns auf Facebook

Was ist der Page-Rank und ist dieser noch “aktuell”?

Allgemein
0
Der Page Rank ist ein Google-Algorithmus zur Messung der Linkpopularität einer Webseite. Für einen hohen Page Rank sind die Anzahl der eingehenden Links sowie die Stärke der verlinkenden Seite von einer großen Bedeutung. Dabei geht Google bei der Ermittlung des Page Ranks rekursiv vor. Das heißt, Google bewertet zunächst die…
Menü