Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich

Die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln sämtliche Rechtsgeschäfte und
Geschäftsbeziehungen zwischen SEOLUSION und ihren Vertragspartnern.
Diese Geschäftsbedingungen gelten für alle Rechtsgeschäfte zwischen Mariya Bogdan und ihren
Vertragspartnern, sofern nicht durch einzelvertragliche Regelungen abweichende Vereinbarungen
getroffen wurden. In diesem Falle gehen die einzelvertraglichen Regelungen vor.
SEOLUSION erbringt im Rahmen ihrer unternehmerischen Tätigkeit unter anderem folgende
Leistungen:
– Verkauf und Generierung von Forenlinks und Contentlinks
– Beratung und Dienstleistungen im Bereich SEO
– Erstellung von Webseiten für Dritte
– Schaltung von Werbung für Dritte

2. Verträge

Vertragsverhältnisse zwischen SEOLUSION und Auftraggebern kommt durch Auftragserteilung und
die Annahme des Auftrages durch SEOLUSION zustande.
Im Falle einer Auftragsannahme erhält der Auftraggeber eine Bestätigung der Annahme per E-Mail.
Hierfür wird die E-Mailadresse des Auftraggebers benötigt.
Der konkrete Vertragsgegenstand, sowie die Aufgaben, welche SEOLUSION im Rahmen der
Auftragserfüllung wahrnehmen wird, werden vorab zwischen SEOLUSION und dem Auftraggeber
vereinbart und in der Auftragsbestätigung schriftlich genau beschrieben.
SEOLUSION steht es jederzeit frei, auch für andere Auftraggeber tätig zu werden. Durch die Erteilung
eines Auftrages kommt ein Dienstleistungsverhältnis, jedoch nicht ein Arbeitsvertrag zustande. Dieser
ist explizit nicht gewollt und wird durch Auftragsannahme keinesfalls begründet.
Für jegliche Abgaben aus Steuern oder Sozialversicherungen trägt SEOLUSION eigenständig im
Rahmen ihrer unternehmerischen Verpflichtungen Sorge.
SEOLUSION agiert als selbständige Einzelunternehmerin, die ihrerseits jederzeit weitere
Subunternehmer oder Projektpartner zu Teil- oder Beratungsleistungen beauftragen und ihnen
anteilige Tätigkeiten innerhalb eines Auftrages zuweisen kann.

3. Dauer und Ende des Vertragsverhältnisses

Zu Stande gekommene Verträge beginnen und enden zum jeweils vereinbarten Zeitpunkt oder mit
Erfüllung der beauftragten Leistung im vereinbarten Umfang.
Fristlose Kündigung vor Erfüllung des Vertrages ist beiderseits möglich, wenn rechtliche Gründe
vorliegen, die eine fristlose Kündigung begründen und/oder eine Fortsetzung des
Vertragsverhältnisses unmöglich machen.
Wichtige Gründe können sein:
– Zahlungsverzug durch den Auftraggeber
– Zahlungsunfähigkeit oder Insolvenz des Auftraggebers
(sofern noch kein Insolvenzverfahren eröffnet wurde)
– Aufforderung zu strafrechtlich relevanten Handlungen oder Leistungen

4. Leistungsumfang

Die zu erbringenden Leistungen umfassen die vereinbarten Aufgaben im Rahmen der
Auftragserfüllung, die SEOLUSION dem Auftraggeber schriftlich bestätigt hat.
Darüber hinaus gehende Leistungen bedürfen der formellen Beauftragung und der schriftlichen
Bestätigung durch SEOLUSION. Änderungen zu Leistungsanforderungen bedürfen ebenfalls der

Schriftform. Mündliche Nebenabreden gelten, sofern sie nicht schriftlich durch SEOLUSION bestätigt
werden, als generell unwirksam.
Sofern Auftragsleistungen termingebunden erfolgen müssen, kann ein Endtermin im Auftrag schriftlich
fixiert werden. Sofern kein schriftlicher Endtermin fixiert wird, gilt die Leistungserbringung als nicht
terminiert. Sofern kein schriftlich fixierter Endtermin vorliegt, kann SEOLUSION mit der
Leistungserbringung nicht in Verzug geraten.
Zur Leistungserbringung benötigte Gerätschaften, Software und Personal stellt SEOLUSION, sofern
nicht individualvertraglich abweichende Vereinbarungen getroffen wurden. Diese bedürfen ebenfalls
der Schriftform.
SEOLUSION nimmt ausdrücklich keine rechtlichen Prüfungen erteilter Aufträge vor.
Die Sicherstellung der Einhaltung von Gesetzen und Vorschriften obliegt allein dem Auftraggeber.
Sollte SEOLUSION die vertraglich vereinbarte Leistungserbringung unmöglich sein, eine
Unmöglichkeit der Leistung eintreten oder bevorstehen, wird sie den Auftraggeber unverzüglich über
diesen Sachverhalt in Kenntnis setzen.

5. Vertragliche Pflichten der Parteien

Beide Vertragspartner unterstützen sich nach bestem Wissen und Gewissen bei der Abwicklung
geschlossener Verträge und der Erbringung der vertraglichen Leistungsverpflichtungen, durch
Überlassung von nötigen Informationen, Auskünften und/oder Erfahrungen.
Beide Parteien unterstützen einen reibungslosen und effizienten Arbeitsablauf.
SEOLUSION hat das Recht, einen Auftrag mit sofortiger Wirkung zu beenden, sofern ein Auftrag
gegen einen der Inhalte des Punkt 6 verstößt.
Sollte die Leistungserbringung aus einem Grund unmöglich sein, der nicht durch SEOLUSION zu
vertreten ist und/oder nicht von SEOLUSION beeinflusst werden kann, entsteht hierdurch kein
Regressanspruch seitens des Auftraggebers.

6. Unzulässige Beauftragung

SEOLUSION behält sich vor, Beauftragungen abzulehnen, bereits übernommene Beauftragungen
fristlos zu beenden oder Teilleistungen abzulehnen, wenn sie nach folgenden Kriterien unzulässig
sind:
• Pornografisches oder in unangemessener Weise anzügliches Material, insbesondere wenn es
Minderjährige in sexuellem Kontext darstellt oder zu sexuell motivierten Dienstleistungen
auffordert.
• Material, welches dazu auffordert Straftaten, Körperverletzungen oder Sachbeschädigungen
zu begehen oder die öffentliche Ordnung und/oder Sicherheit in bedrohlicher Weise zu
beeinflussen. Hiervon eingeschlossen ist Material, das die vorgenannten Themenbereiche
organisiert, verharmlost oder aktiv unterstützt.
• Material, welches Angriff, Mobbing oder Belästigung unterstützt, fördert oder verharmlost.
• Material, welches Drogenkonsum unterstützt, fördert oder verharmlost. Hiervon
eingeschlossen ist Material, welches im Kontext mit dem Verkauf nicht erlaubter oder
strafrechtlich relevanter Substanzen steht.
• Material, welches zu Verhetzung, insbesondere Volksverhetzung aufruft, diese verharmlost,
unterstützt, organisiert oder gutheißt.
• Material, welches gegen geistiges Eigentum, individuelle Rechte von natürlichen oder
juristischen Personen oder Organisationen verstößt.
• Material, welches gegen Datenschutzgesetze verstößt, den Umgang mit personenbezogenen
Daten nicht achtet oder zu Rechtsverletzungen in diesem Kontext aufruft oder anleitet
• Vorsätzlich irreführendes Material, insbesondere Material, welches den Tatbestand der
Verbrauchertäuschung aus Vorsatz erfüllt.
• Material, welches in jedweder Weise im Zusammenhang mit rechtswidrigen Informationen
oder Inhalten steht.

• Material, welches im Zusammenhang mit dem Verkauf, dem Erwerb, der Verharmlosung oder
Verherrlichung von Schusswaffen durch Privatpersonen beauftragt wird.
SEOLUSION behält sich vor, die vorgenannten Punkte zu erweitern, jederzeit auch in Auslegung auf
unzulässige Aufträge anzuwenden und den Auftraggeber jederzeit hierüber in Kenntnis zu setzen.

7. Widerrufsrecht und Folgen des Widerrufs

SEOLUSION beginnt unmittelbar nach der Auftragserteilung gemäß Punkt 2 der allgemeinen
Geschäftsbedingungen mit der Ausführung der Aufträge.
Ein kompletter Widerruf ist möglich, solange noch nicht mit der Ausführung des Auftrages begonnen
wurde. Da gesetzte Backlinks nicht mehr entfernt und der Nutzen für den Kunden nicht mehr
rückgängig gemacht werden kann, erlischt das Widerrufsrecht anteilig mit der Setzung des ersten
Links. Ab diesem Zeitpunkt hat der Kunde anteilig die Kosten für bereits erbrachte Leistungen zu
tragen.
Folgen des Widerrufs
Wird der Vertrag widerrufen, sind alle Zahlungen, die SEOLUSION von dem widerrufenden
Geschäftspartner erhalten hat, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag
zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf des Vertrags eingegangen ist.
Für Rückzahlungen wird dasselbe Zahlungsmittel, das bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt
wurde verwendet, es sei denn, es wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall
werden wegen einer Rückzahlung Entgelte berechnet.
Wenn bereits mit der Dienstleistung oder Lieferung begonnen wurde, so ist ein angemessener Betrag
zu entrichten, der dem Anteil der bis dahin erbrachten Leistungen im Vergleich zum Gesamtumfang
der vertraglich vereinbarten Leistungen entspricht.
Ein Widerruf ist zu richten an:
SEOLUSION, Mariya Bogdan, Im Spelzgrund 8, 55545 Bad Kreuznach
Tel: +49 176 34314995, E-Mail: kontakt@seolusion.com
Der Widerruf kann schriftlich, per E-Mail oder telefonisch erfolgen.

8. Garantie und Gewährleistung

Sofern nicht einzelvertraglich anderslautende Bedingungen vereinbart werden, gibt SEOLUSION eine
Garantie von sechs Monaten auf gesetzte Links. Hiervon unberührt bleiben eventuelle gesetzliche
Gewährleistungsverpflichtungen.
Wird ein Link innerhalb von sechs Monaten entfernt oder gelöscht, wird SEOLUSION diesen Link
durch einen neuen, gültigen Link ersetzen.
Ein Garantieanspruch besteht auch, wenn ein Link innerhalb von sechs Monaten durch Änderung des Beitrages nicht mehr sichtbar und/oder zugänglich ist. Davon ausgeschlossen ist die vollständige Entfernung/Deaktivierung eines Forums. In diesem Falle besteht kein Garantieanspruch mehr, sofern SEOLUSION nicht konkret zu der Löschung/Deaktivierung des Forums beigetragen hat.
Hiervon abweichende Bedingungen bedürfen der Schriftform.

9. Preise und Zahlungsmodalitäten

Alle erbrachten Leistungen werden zu dem jeweils einzelvertraglich vereinbarten Festpreis in
Rechnung gestellt und in Vorkasse zu begleichen.
Nach Eingang der Zahlung wird die Auftragsbearbeitung aufgenommen.

10. Haftungsübernahme

SEOLUSION haftet für die von ihr übernommenen Leistungsaufgaben im Rahmen von Vorsatz, grober
Fahrlässigkeit und nach gesetzlichen Bestimmungen. Sofern im Rahmen von einzelvertraglichen
Vereinbarungen Garantien gegeben werden, wird die Haftung hierfür garantieabhängig übernommen.
Haftung für leichte Fahrlässigkeit wird ausschließlich nach gesetzlichen Vorschriften, Verletzung
wesentlicher Vertragspflichten oder Verletzung von Gesundheit, Körper oder Leben übernommen.
Eventuelle Schadenersatzansprüche bei leichter, fahrlässiger Verletzung wesentlicher Pflichten aus
dem Vertrag ist auf die aus dem Vertragsverhältnis zu belegenden, oder sicher zu erwartenden

Schäden begrenzt. Sofern SEOLUSION Erfüllungsgehilfen beauftragt, haftet Sie für diese im gleichen
Umfang.
Im Bereich der SEO Aktivitäten haftet SEOLUSION nicht für Rankingverschlechterungen,
Abstrafungen durch Suchmaschinen oder negative Auswirkungen der Tätigkeit. Für die notwendigen
Vorgaben ist einzig der Auftraggeber zuständig, weshalb er auch alleinig das Risiko von SEO
Aktivitäten zu tragen hat.
Die Haftungsregelungen erstrecken sich auf Schadenersatz statt der Leistung, Schadenersatz neben
der Leistung und den Ersatz vergeblicher Aufwendungen, gleich auf welcher Forderungsgrundlage.
Hierbei eingeschlossen sind die Haftung wegen Unmöglichkeit, Verzug oder jedweder Art von
Sachmängeln.

11. Geheimhaltung

Zwischen SEOLUSION und ihren Geschäftspartnern wird eine jeweils individuelle
Geheimhaltungsvereinbarung unterzeichnet. Die Vereinbarung regelt die Rahmenbedingungen der
Geheimhaltung, sowie Haftungsfragen im Zusammenhang mit derselben.

12. Gerichtsstand

Der Gerichtsstand ist Bad Kreuznach, sofern nicht individualvertraglich etwas anderes vereinbart
wurde.

13. Salvatorische Klausel

Sind oder werden einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam, so wird dadurch die Gültigkeit
der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die Vertragspartner werden in diesem Fall die ungültige
Bestimmung durch eine andere ersetzen, die dem wirtschaftlichen Zweck der weggefallenen
Regelung in zulässiger Weise am nächsten kommt.
Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:
Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter
http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor
einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.